Denkmalschutzobjekt Leipzig

Vorbemerkung
Die Stadthäuser in Leipzig sind Teil einer viergeschossigen Wohnanlage, entstanden um 1926. Das Gesamtgrundstück zeichnet sich durch die für die damaligen kommunalen Wohnungsbauten typischen großzügigen Grünflächen aus. Das Grundstück grenzt hofseitig direkt an eine Kleingartenanlage an. Die in traditionellen Mauerwerksbau errichteten Gebäude sind mit einer Putzfassade versehen. Die Treppenhäuser werden durch Erkervorbauten gebildet. Diese gestalten die Fassaden aufgrund ihrer wechselnden straßen- und hofseitigen Anordnung entscheidend mit. Horizontal wird die Fassade über Erdgeschoss, sowie im Dachgeschoss in Höhe der Fensterbrüstung jeweils durch einen Sims gegliedert. Aufsteigend bis zur Höhe des Erdgeschosssimses ist die Fassade verklinkert. Glasflächen der Fenster werden durch Sprossen verziert.

© 2008 B&V Bauträger B&V Immobilien Eric Mozanowski